Adventsgärtlein

Das Adventsgärtlein

Im Integrationskinderkarten Schnirkelschnecke wird die Adventszeit mit dem Adventsgärtlein eingeläutet.

Zum ersten Mal berichten Menschen davon, die in der heilpädagogischen Einrichtung „Sonnenhof“ bei Allersheim tätig waren. Das Adventsgärtlein wurde von einer Münchner Schwester dorthin gebracht. Von dort aus wurde es in andere Einrichtungen, die auf der Grundlage der Waldorfpädagogik arbeiten, weitergetragen, und es ist eine fest verankerte festliche Tradition geworden.

Das Adventsgärtlein ist eine Spirale aus gelegten Tannenzweigen, es soll dazu dienen, uns auf die Advents- und Weihnachtszeit vorzubereiten. Augenblicke der Stille sollen geschaffen werden.

Wir beginnen das Adventsgärtlein mit einer Geschichte.

Im Anschluss darf jedes Kind einzeln mit einem selbstgemachten Apfellicht die Spirale beschreiten und seine Kerze im Mittelpunkt entzünden. Diese wird dann auf einen goldenen Punkt auf die Tannenzweige gelegt. Der Gang der Kinder wird mit weihnachtlichen Liedern begleitet.

In der Zeit kommen die Kinder von selber zur Ruhe und genießen den Moment der Stille und behalten diesen schönen Moment in ihrem Herzen.

Der Integrationskindergarten Schnirkelschnecke wünscht Ihnen, Ihren Kindern und Ihrer Familie eine schöne Weihnachtszeit, besinnliche und ruhige Feiertage und ein gesundes Neues Jahr 2018!